EMS-GRIVORY an der Fakuma 2021

Danke für Ihren Besuch!

 

Neuigkeiten

EMS investiert massiv in neue Produktionsanlagen

Bereits vor knapp zwei Jahren konnte nach nur acht Monaten Bauzeit eine neue Produktionsanlage zur Herstellung von Hochleistungspolymeren am Standort Domat/Ems (CH) in Betrieb genommen werden. Dies war erst am Anfang einer gross angelegten Investitionsplanung.
mehr

 

Fortschrittlicher Metallersatz

Die neuste Produktentwicklung von EMS für den Metallersatz ist neben Grivory HT6 Grivory G5V. Beide Produkte erweitern den Einsatzbereich von Polyamiden hin zu höheren Temperaturen und ermöglichen eine kosteneffiziente Herstellung von Leichtbauteilen, die bis vor Kurzem nur mit metal-lischen Werkstoffen realisiert werden konnten. Die verbesserte Kriechbeständigkeit beider Produkte ermöglicht geringere Wandstärken und spart dadurch Gewicht und Kosten auch gegenüber anderen Metallersatzlösungen.
mehr

 

Hochglanz im Metallersatz – Grivory G7V für perfekte Oberflächen

Das seit 2020 erhältliche, glasfaserverstärkte Grivory G7V von EMS-GRIVORY vereint Eigenschaften wie hohe Steifigkeit und Festigkeit auch nach Feuchteaufnahme sowie die Chemikalienbeständigkeit eines Grivory GV mit der hohen Oberflächenqualität eines gering- oder unverstärkten Polyamids. Zusätzlich zeigen die neuen Grivory G7V-Produkte eine bessere UV-Stabilität als andere teilaromatische Polyamide. Grivory G7V wurde für Metallersatzanwendungen entwickelt, die eine herausragende Oberflächenqualität erfordern. Der Werkstoff besteht aus einem neuen aliphatischen Hochleistungspolyamid. Mit seinem ausbalancierten Eigenschaftsprofil ermöglicht dieses die kosteneffiziente Herstellung von Leichtbauteilen ohne zusätzlichen Lackierschritt.
mehr

 

Hochleistungskunststoffe in der Medizin

Kunststoffe sind sehr vielschichtig einsetzbar: Durch ihr geringes Gewicht und einfache Verarbeitbarkeit etwa erleichtern sie nicht nur generell die Arbeit, sondern bieten gleichzeitig durch ihre absolute Bruchfestigkeit eine hohe Sicherheit für den Patienten sowie Medizinalpersonen. Als Einwegprodukte wie etwa Spritzen, Behälter, Katheter, Atemmasken sind sie bei den hohen Hygienestandards in einem Spitalbetrieb nicht mehr wegzudenken. Aber auch medizinische Instrumente zur Verwendung in der Chirurgie oder Prothesen werden heutzutage aus Kunststoffen hergestellt. Ausserdem lässt sich Kunststoff in fast jeder Farbe fertigen, wodurch sich ähnlich aussehende Produkte besser unterscheiden lassen und der Verwechslungsgefahr vorbeugt. In der Medizintechnik werden Spezialkunststoffe verwendet, die allesamt auf ihren speziellen Verwendungszweck abgestimmt werden.
mehr

 

Hochspannung im Automobil

Neue Herausforderungen bei der Isolation von Hochvolt (HV)-Komponenten für den elektrischen Antrieb im Automobil stellen steigende Anforderungen an die verwendeten Werkstoffe. Dabei ist eine immer noch leistungsstärkere, gewichtsärmere und kompaktere Gestaltung der elektrischen Architektur im Fahrzeug Erfolgsfaktor für Automobilhersteller. Dies erfordert eine durchdachte Gestaltung der Leistungselektronik mit dünnwandiger Bauteilauslegung, die für den sicheren Betrieb in der HV-Spannungsebene ausgelegt ist. Mit dem neuen Hochleistungskunststoff Grilamid TR XE 10991 wird exzellentes Isolationsverhalten unter extremen äusseren Einflüssen mit einfacher Verarbeitung bei der Herstellung von HV-Komponenten kombiniert. Anforderungen an die Flammwidrigkeit der Flachleiterummantelung für die Anwendung in der E-Mobilität werden erfüllt.
mehr