EMS-GRIVORY an der Fakuma 2018

Herbstzeit ist Messezeit für EMS-GRIVORY. An der Fakuma, der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen (Deutschland) am schönen Bodensee, begrüsste der Polyamid-Spezialist vom 16. bis 20. Oktober 2018 bestehende und neue Kunden mit innovativen Kunststoffanwendungen, leckeren Köstlichkeiten aus der Schweiz und einer mitreissenden Standparty.

Die Fakuma schreibt ihre Erfolgsgeschichte munter weiter: Grossandrang der Besucher, 44 zusätzliche Aussteller sowie eine wiederum restlos ausgebuchte Ausstellungsfläche. Die Messe wandelt sich immer mehr vom «familiären Kunststoff-Marktplatz» hin zu einer internationalen Fachveranstaltung. Vor allem der Besucheranteil aus dem asiatischen Raum steigt beständig. Dasselbe Bild zeigt sich auch auf Seite der Aussteller: Hier stellt China mit 136 Unternehmen nach Deutschland und Italien bereits die drittgrösste Ausstellergruppe – noch vor der Schweiz, Österreich und Frankreich.

Hoher Besucherandrang

Was die Messeveranstalter freut, ist nicht ohne Probleme für das Umland. Jedes Jahr sorgen die Besuchermassen während der fünf Messetage für grosse Staus. Auch die Stand-Crew von EMS-GRIVORY bekam dies einmal mehr zu spüren. Obwohl das EMSer Hotel verkehrstechnisch günstig und nur rund 15 Minuten vom Messegelände entfernt lag, war es doch nötig, rund Fünfviertelstunden vor Messebeginn loszufahren, um das gröbste Verkehrschaos vermeiden zu können. Die frühzeitige Ankunft hatte aber auch ihre Vorteile. So blieb ausreichend Zeit, den Messestand gebührend auf den Besucheransturm vorzubereiten. Vor allem am Mittwoch und Donnerstag – den mit Abstand besucherstärksten Tagen – war dies Gold wert.

Service-Team auf Trab

Zu tun gab es einiges, vor allem in der Küche. Die insgesamt 562 Standbesucher während der regulären Messezeit wurden auch dieses Jahr mit bewährten kulinarischen Köstlichkeiten aus der Schweiz verwöhnt. Für die beliebten EMSer Imbissteller mussten rund 12 kg Schweizer Bergkäse und 15 kg Bündnerfleisch hergerichtet werden. 1000 kleine Bündner Nusstörtchen wurden während des Messebetriebs verteilt und rund 10 kg feinste Schweizer Schokolade verspeist. Hinzu kam der Ausschank von insgesamt 17 Flaschen Rot- und 35 Flaschen Weisswein aus einem Weinberg nahe des Werkplatzes Domat/Ems (Schweiz).

Während der legendären EMSer Standparty am Abend des dritten Messetags, die schon längst als Kult- Messeparty gilt, wurden von den über 1000 Partybesuchern – EMS-Kunden und viele andere Neugierige – 140 Kisten Bier konsumiert. Das fleissige EMSer Standteam hatte alle Hände voll zu tun, um die vielen Flaschen zu öffnen – das ging ganz schön ins Handgelenk! Doch die Arbeit wurde durch die tolle Stimmung und die mitreissende Musik von Joe Whitney und seiner Band um einiges erleichtert.

Blickfang am Stand

Wo im vergangenen Jahr der Heckrahmen und das Motorrad von Husqvarna standen, thronte dieses Jahr der Autositz aus dem neuen Opel Insignia GSi. Sitzschale und Rückenlehne des Sitzes bestehen aus einem Hochleistungskunststoff von EMS-GRIVORY und sorgen für eine deutliche Gewichtseinsparung von 2 kg pro Sitz. Prominent beleuchtet waren Sitz und Bauteile echte Hingucker und ein ausgezeichneter Aufhänger für Gespräche mit unseren Kunden auf dem Messestand.

Ebenfalls vorgestellt wurde die neue Produktelinie Grivory HT «High Hydrolysis Resistance». Diese Kunststoffe wurden speziell für den dauerhaften Einsatz mit Wasser- oder Kühlmittelkontakt entwickelt. Sie sind viel widerstandsfähiger und verfügen auch nach langer Lagerung in heissem Wasser noch über eine sehr hohe Festigkeit. Egal ob im Auto-Kühlsystem oder in der Kaffeemaschine – Grivory HT «High Hydrolysis Resistance» bietet mehr Leistung im Wasser.

Kein Wunder also, dass die vielen Kundengespräche wieder Startpunkt für neue potenzielle Projekte und EMSErfolgsgeschichten darstellen. Wir freuen uns darauf!

Auf ein Neues!

Das bewährte Messekonzept – vom im EMSer Rot-Weiss-Schwarz gehaltenen Stand über die Verpflegung bis hin zur Standparty – hat auch in diesem Jahr gut funktioniert. Die interne Mitarbeiterbefragung zeigt aber auch, dass es da und dort noch Verbesserungspotenzial gibt. Diese Vorschläge werden nun für die kommenden Messen eingehend geprüft und umgesetzt. Herzlichen Dank für die wertvollen Feedbacks – und bis bald auf der nächsten grossen Messe für EMS-GRIVORY, der Kunststoffmesse «K» im Oktober 2019 in Düsseldorf!

Christian Morf
Leiter Marketing & Verkauf
EMS-GRIVORY Europa