K 2010 Rückblick

Die K 2010 in Düsseldorf war ein Erfolg. Während der gesamten Messe war die Stimmung gut und dementsprechend auch die Qualität der Gespräche auf dem Stand.

Die Farben rot und weiss sind beim EMS-Stand nicht neu. Doch das neue Standdesign an der K 2010, welche vom 27. Oktober bis am 3. November dauerte, setzte das Farbkonzept hervorragend um und wirkte mit seiner Offenheit sehr einladend. Der "führende Hersteller von technischen Polyamiden“ sorgte schon von weitem für Aufsehen mit einer gelungenen Kombination aus CI-Farben und einem Hauch von „Swissness“. Der Stand überzeugte jedoch nicht nur von weitem. Er erwies sich mit seinen vielfältigen Besprechungsmöglichkeiten als äusserst funktionell und strahlte eine gute Atmosphäre für konstruktive und interessante Gespräche aus. Sowohl die Ecke mit den spiderweb-Möbeln aus Grilamid TR, sowie das ausgestellte Flevobike mit Felgen aus Grilamid TR fanden Anklang bei den Messebesuchern. Auch erwies sich das Konzept mit den zwei separierten Gesprächsräumlichkeiten im ersten Stock als ebenso praktischwie nützlich.

Gute Stimmung

Bereits am zweiten Messetag lud EMS-GRIVORY zur szeneweit wohl bekannten Messeparty. So fanden sich bereits ab 17.00 Uhr immer mehr Gäste auf dem Stand ein. Insider wissen eben, dass diese Party schnell aus allen Nähten zu platzen droht. Der Treppenaufgang zu den Besprechungsräumen verwandelte sich nach und nach in eine Bühne für die Musiker. Der vordere Thekenteil wurde zu einer Show-Bühne umgebaut und alles war startklar für die Party, welche nach den Ansprachen von Magdalena Martullo und Christian Morf startete. Spätestens während des zweiten Showblocks, als die Cocktail Divas die Barbühne betraten, war auch der letzte Besucher in Bewegung. Eine gute Stimmung erfüllte den EMS-GRIVORY Stand. Es wurde getanzt, geredet und ausgelassen gefeiert. Die gute Stimmung war aber nicht nur am Partyabend auf unserem Stand zugegen. Auch bei dem Verkauf und dem Servicepersonal konnte man die gute Laune täglich erleben. Immer wieder durften wir von den – oft gar etwas neidischen - Standnachbaren hören, dass auf unserem Stand immer etwas los ist und während der ganzen Messezeit sehr viele Kontakte stattfanden. Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass man auf dem Kunststoffmarkt gerne mit EMS zusammenarbeitet und das wiederum hat damit zu tun, dass wir auch gerne mit unseren Kunden zusammenarbeiten.

K 2010

Bilder

K 2010
K 2010
K 2010

Pressekontakt

Andreas Müller

Andreas Müller
Leiter Kommunikation


Tel. +41 81 632 72 50
andi.muelleremsgrivory.com